Carna{va}l

2014,Ausstellung,installationsansicht,screen,works

Carna{va}l

Soloshow 2014

01. JAN – 30. MAR 2014

 

Abteiring 8
59329 Wadersloh-Liesborn

Opening hours

MO - FR
11am - 16pm

Westfalium, 19.02.2014

Westfalen – Vom 22. Februar bis 27. April 2014 zeigt das Museum Abtei Liesborn unter dem Titel „Carna[va]l“ neue Arbeiten des Maler Ruprecht von Kaufmann. Die Ausstellung umfasst eine Reihe von Arbeiten der letzten zehn Jahre. Gezeigt werden neben großformatigen Arbeiten wie ‚In der Nacht‘, ‚Das Atelier‘ und ‚Tengos Schrank‘  auch Arbeiten, die bisher noch nicht öffenltich ausgestellt waren.

Neben den Ölbildern sind auch die Installation ‚Der Ozean‘ 2012 sowie einige der ‚Flaggen‘ aus ‚Halmast‘ zu sehen. Den Ablschluss bilden eine umfangreiche Serie von Selbstportraits, die über viele Jahre entsanden sind und die zusammen noch nie zu sehen waren.

Ruprecht von Kaufmann, 1974 in München geboren, gehört zu den jungen deutschen Malern, deren Werk eine bleibende Position in der Geschichte der bildenden Künste einnehmen wird. Kaufmann hat am Art Center College of Design in Pasadena/USA studiert. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und ist mit seinen Werken in der Kunsthalle Mannheim, der Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, der Sammlung des Deutschen Bundestages, der Hort Collection New York und zahlreichen Privatsammlungen vertreten. Auch das Museum Abtei Liesborn hat im vergangenen Jahr eine Installation des Künstlers für die Kreuzsammlung angekauft.

Nun versammelt das Liesborner Museum in einer monografischen Themenausstellung etwa 40 Arbeiten Ruprecht von Kaufmanns, die in den letzten sechs Jahren entstanden sind. Ermöglicht wurde die Schau durch die Großzügigkeit zahlreicher privater Leihgeber aus dem In- und Ausland, darunter auch die SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin.

Ruprecht von Kaufmanns Malerei zieht Betrachtende augenblicklich in den Bann. Die malerische Intensität und Virtuosität dieser Bilder, gepaart mit den düster bis unheimlich wirkenden Szenarien, die sie darstellen, verunsichern und faszinieren zugleich.